Sprachförderung

Sprachförderung an der Adolph-Diesterweg-Schule

An der Adolph-Diesterweg-Schule wird die Sprachförderung groß geschrieben und auf vielen Ebenen gelebt. Dementsprechend beginnt die Sprachförderung schon mit der Vorstellung der 4 1⁄2 Jährigen an unserer Schule. Hier werden die Kinder von Lehrer*innen auf ihren Sprachstand überprüft. Die Überprüfung erfolgt in einem spielerischen Szenario mit Mirola und ihren Freunden, um den Kindern möglichst gerecht zu werden und sie zum Sprechen und Spielen zu motivieren. Die Sprachförderung setzt also früh an. Anhand der Ergebnisse der 4 1/2 Jährigen Testung kann eine gezielte Sprachförderung ab der Vorschule beginnen.

Mirola und ihre Freunde

An der Adolph-Diesterweg-Schule besteht eine durchgängige Sprachförderung von der Vorschule bis zur 4.Klasse. Darüber hinaus besteht ein Austausch mit den Kitas und den weiterführenden Schule, um die Kinder bestmöglich bei ihrer Entwicklung, auch vor und nach der Zeit an unserer Schule, zu unterstützen. Die Sprachförderung ist wie folgt organisiert.

Die sogenannte additive Sprachförderung erfolgt an unserer Schule in Kleingruppen, die jeweils an einem Schwerpunkt arbeiten (Lesen, Rechtschreibung, Sprechen, Deutsch als Zweitsprache) und von einer Lehrkraft unterstützt werden. Die Gruppen treffen sich vor oder nach dem Unterricht meist zweimal in der Woche für 30 Minuten und arbeiten intensiv an ihren Themen. Wir legen einen großen Wert auf kleine Sprachfördergruppen, um die Kinder möglichst intensiv in ihrem Lernen zu unterstützen. Das Lernen wird durch spielerische Elemente aufgelockert und vertieft. Darüber hinaus besteht ein enger Austausch zwischen den Sprachförderlehrkräften und den Klassenleitungen.

Sprachfördermaterial

Neben der additiven Sprachförderung, das heißt zusätzlich zum regulären Unterricht, setzen wir in allen Klassenstufen auf eine integrative Sprachförderung. Das bedeutet, dass der Unterricht an die sprachliche Entwicklung der Kinder angepasst ist und sie dort abgeholt werden, wo sie sich in ihrer sprachlichen Entwicklung befinden. Integrative Sprachförderung und Wortschatzarbeit sind Bestandteile jeden Unterrichts. Differenzierte Aufgabenstellungen, individuell abgestimmte Arbeitsmaterialien und multiprofessionelle Teams (Regelschullehrkräfte, Sonderpädagogen, Erzieher) bieten jedem Kind die Möglichkeit, entsprechend des eigenen Lernstands und der Lernentwicklung zu arbeiten. Der Unterricht ist also auf den jeweiligen Sprachförderbedarf der Kinder abgestimmt.

Um die integrative Sprachförderung zu vertiefen nimmt die Adolph- Diesterweg-Schule seit diesem Schuljahr am Projekt: DaZ im Fachunterricht teil. Innerhalb dieses Projekts werden die Lehrkräfte an der Schule zusätzlich im Bereich der Sprachförderung in den Fächern Mathematik und Sachunterricht weitergebildet. So soll erreicht werden, dass der Unterricht noch sensibler auf die sprachlichen Möglichkeiten und Entwicklungsstände der Kinder reagiert werden kann und sie umso intensiver gefördert werden können.

Hinzukommend wird die Sprachförderung an der Adolph-Diesterweg-Schule durch die Ergo- und Logotherapie vor Ort ergänzt und bereichert.

Die regelmäßige Teilnahme an und Zusammenarbeit mit Projekten wie zum Beispiel der Leselotte, den Büchertürmen und LeseLeo, unsere sehr gut ausgestattete Schülerbücherei und die jährliche Veranstaltung unseres Lesetages zeigen wie vielfältig Sprachförderung an unserer Schule gelebt wird!

© Adolph-Diesterweg-Schule Hamburg 2021